Luzern will keine weiteren nordafrikanischen Flüchtlinge

Die Luzerner Regierung interveniert beim Bund: Flüchtlinge aus Nordafrika sollen weggewiesen werden, weil es sich bei ihnen um Wirtschaftsflüchtlinge handle. In den Asylzentren herrsche Platznot, sagt die Regierung.

Weiter in der Sendung:

  • Uri wehrt sich gegen Gebirgslandeplatz für Heliskiing
  • FC Luzern auf Talfahrt: Niederlage auch gegen Thun

Moderation: Beat Vogt, Redaktion: Miriam Eisner