Luzerner Gemeinden sind verunsichert

Diejenigen Luzerner Gemeinden, die die Stromverträge noch ausstehend haben, sind verunsichert. Die Wettberwerbskommission kam mit ihrem Gutachten zum Schluss, dass die Konzessionsverträge ausgeschrieben werden müssten.

Hitzkirch ist die erste Gemeinde, die nach diesem Entscheid an der Gemeindeversammlung abstimmen sollte. Der Gemeinderat weiss noch nicht, ob der Stromvertrag abtraktandiert oder durchgezogen werden soll.

Weiter in der Sendung:

  • Leinenzwang für Hunde bleibt im Kanton Schwyz bestehen
  • Nidwalden schafft Grundlagen für die Neue Regionalpolitik

Beiträge

Moderation: Karin Portmann, Redaktion: Peter Portmann