Luzerner Kantonsrat will Fall Villiger nicht untersuchen

Eine externe Untersuchung hätte klären sollen, ob die Luzerner Staatsanwaltschaft im Falle des Zuger Regierungsrates Beat Villiger korrekt gehandelt hat. Eine solche Massnahme sei unangebracht und würde in die Unabhängigkeit der Strafverfolgung eingreifen, befand der Kantonsrat.

Beat Villiger
Bildlegende: Luzerner Kantonsrat lehnt es ab, das Vorgehen der Luzerner Staatsanwaltschaft im Fall Villiger zu untersuchen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Schwyzer Regierung will am neuen Jagdkonzept festhalten.
  • Schüsse bei einem Überfall auf eine Bar in Emmenbrücke.
  • Stadt Luzern präsentiert Aktionsplan für Fussgänger und Velofahrer.

Moderation: Thomas Heeb, Redaktion: Silvan Fischer