Luzerner Kantonsrat will Pämienverbilligung neu regeln.

Das Parlament hat am Montag ein entsprechendes Paket des Regierungsrats unterstützt. Dieses soll dem Volks als Gegenvorschlag zur SP-Prämieninitiative vorgelegt werden. Damit soll gemäss der Regierung die Prämienverbilligung «umfassender, lückenloser und weitergehend als die Initiative regeln».

Für das laufende Jahr rechnet der Kanton mit Prämienverbilligungen von 187 Millionen Franken.
Bildlegende: Für das laufende Jahr rechnet der Kanton mit Prämienverbilligungen von 187 Millionen Franken. Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • Kantonsbahnhof Altdorf: Die Bauarbeiten beginnen.
  • Übergangslösung für rektorlose Bezirksschule Küssnacht
  • Die Strompreise in Obdwalden bleiben die nächsten zwei Jahre stabil.

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Markus Föhn