Luzerner Konzern vor Gericht

Der Rohstoffkonzern "Trafigura" mit Sitz in Luzern steht in Amsterdam vor Gericht. Der weltweit tätige Gigant ist in einen Giftmüllskandal in Afrika verwickelt, der 2006 mehrere Todesopfer forderte. Der Prozess in Amsterdam wird mehrere Wochen dauern.

Als Präsident der Trafigura zeichnet ein Luzerner.   

Weiter in der Sendung:

  • Luzerner CVP Präsident Martin Schwegler will in Nationalrat 
  • Aggressive Spendensammler in Uri
  • Forderung nach Gewaltprävention beim EVZ

Beiträge

  • Luzerner Rohstoffkonzern vor Gericht

    Der Rohstoffkonzern "Trafigura" mit Sitz in Luzern steht in Amsterdam vor Gericht. Der weltweit tätige Gigant ist in einen Giftmüllskandal in Afrika verwickelt, der 2006 mehrere Todesopfer forderte. Der Prozess in Amsterdam wird mehrere Wochen dauern.

    Als Präsident der Trafigura zeichnet ein Luzerner.

    Dario Pelosi

  • CVP Präsident Schwegler will in Nationalrat

    Der Luzerner CVP Kantonalpräsident Martin Schwegler will in den Nationalrat. Die Ortspartei hat den 43jährigen Anwalt aus Menznau portiert. Die CVP Delegierten werden Mitte Oktober entscheiden, wen sie definitiv ins Rennen schicken.

  • Unseriöse Spendensammler in Uri

    Im Kanton Uri touren aggressive Spendensammler. Gemäss Mitteilung der Polizei, geben die Bettler an, dass sie für Hilfswerke und für einen guten Zweck sammeln. Die Polizei warnt vor diesen Machenschaften und weist darauf hin, dass Sammler sich grundsätzlich ausweisen müssen.

Moderation: Kurt Zurfluh, Redaktion: Karin Portmann