Luzerner Regierung ist gegen das Metro-Projekt

Die Luzerner Regierung lehnt das private Metro-Projekt ab. Die unterirdische Bahn soll vom Luzerner Stadtrand ins Zentrum am Schwanenplatz führen und die Innenstadt vom Verkehr entlasten. Die Regierung glaubt aber nicht, dass die Metro einen Beitrag zur Lösung der Verkehrsprobleme bieten kann.

Visualisierung der Metrostation am Schwanenplatz in Luzern.
Bildlegende: Die Luzerner Regierung ist mehr als skeptisch dem Metro-Projekt gegenüber. zvg

Weiter in der Sendung:

  • Krankenkassenprämien belasten Einkommensschwache
  • Nidwaldner Regierung will Verteilung von NRP-Geldern neu regeln

Moderation: Christian Oechslin, Redaktion: Dario Pelosi