Luzerner Regierung soll für billigeren Strom sorgen

Weil die Strommarkt-Liberalisierung nicht funktioniere, lanciert ein breit abgestütztes Komitee im Kanton Luzern eine Verfassungsinitiative für tiefere Strompreise. Namhafte Industrieunternehmen und alle grossen Parteien ausser der FdP unterstützen das Anliegen.

Weiter in der Sendung:

  • Der Zuger Stadtrat Hans Christen hört auf
  • Luzerner Bibliotheken animieren Berufsschüler zum Lesen

Beiträge

Moderation: Miriam Eisner