Luzerner Regierung spricht noch keine finanzielle Unterstützung

Die Luzerner Regierung verzichtet vorerst auf ergänzende Hilfe für Firmen, die unter den Folgen des Coronavirus leiden. Sie will die Wirkung der Bundeshilfe abwarten. Mahnungen und Zahlungsfristen werden aber aufgeschoben. Bereits gingen 4158 Kurzarbeitsgesuche ein.

Ein geschlosses Restaurant. Zu sehen ist eine Glastüre und davor Stühle und Tische.
Bildlegende: Luzerner Betriebe müssen vorläufig ohne Unterstützung des Kantons auskommen. Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • Alle fünf Innerschweizer Kantonalschwingfeste dieser Saison verschoben
  • Bericht zeigt: Windböe verursachte im Herbst 2019 Gondelabsturz der Rotenfluebahn
  • Schwyzer Filmkomponist Fabian Römer gewinnt Innerschweizer Kulturpreis

Moderation: Mirjam Breu, Redaktion: Silvan Fischer