Luzerner Stadtrat steht zu Abgeltungen

Die Luzerner Stadtregierung bekräftigt, dass die Abgeltungen der ehemaligen Littauer Gemeinderäte rechtens seien. Hingegen räumt der Stadtrat ein, dass die Information mangelhaft war.

Die Fakten waren in der Rechnung 09 ersichtlich, wurden geprüft und vom neuen Stadtparlament genehmigt, aber zu wenig kommuniziert. Mit jährlich rund 73'000 Franken erhält Beat Stocker am meisten Geld, da er erfolglos für den Stadtrat kandidierte. Die anderen Gemeinderäte erhielten einmalig zwischen 32'000 und 44'000 Franken. Einzig der ehemalige Gemeindeammann und heutige Finanzdirektor Stefan Roth hatte keinen Anspruch auf Sonderleistungen.

Weiter in der Sendung:

  • Emmi setzt vermehrt auf Geisskäse
  • Tourismusreglement im Urserental unter Dach und Fach  

Moderation: Peter Portmann, Redaktion: Karin Portmann