Luzerner Wolf soll nicht abgeschossen werden

Pro Natura und WWF reichen Rekurs ein gegen die Abschussbewilligungen für den Wolf im Kanton Luzern und die beiden Wölfe im Kanton Wallis. Das nationale Wolfskonzept sei zu einseitig interpretiert worden, kritisieren die Umweltverbände.

Nachdem der Wolf im Entlebuch 30 Schafe gerissen hatte, erteilte der Kanton Luzern vor knapp zwei Wochen die Abschussbewilligung.

Weiter in der Sendung:

  • Escholzmatt trauert um Ehrenbürger Hugo Lötscher
  • Obwalden zahlt 100'000 Franken an Ranftweg-Sanierung
  • 'Ritter der Strasse' kommt aus dem Kanton Zug

Moderation: Marlies Zehnder