Mahlzeitendienste für Betagte haben Hochkonjunktur

Betagte Menschen, die selbständig wohnen, sind in der Corona-Krise zunehmend auf Mahlzeitendienste angewiesen. Das bedeutet mehr Arbeit für Lieferdienste von Mahlzeiten. Die Spitex des Kantons Zug etwa lieferte im März nach eigenen Angaben 1700 Essen mehr aus als in einem gewöhnlichen Monat.

Der Mahlzeitendienst der Spitex läuft auch Hochtouren.
Bildlegende: Der Mahlzeitendienst der Spitex läuft auch Hochtouren. zvg/Spitex Zug

Weiter in der Sendung:

  • Mai-Session des Luzerner Kantonsrats soll doch stattfinden.
  • B. Braun Medical baut in Sempach neue Produktionshalle.

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Marlies Zehnder