Marcel Hug gewinnt New Yorker Rollstuhl-Marathon

Nach einer Stunde, 40 Minuten und 14 Sekunden fuhr Marcel Hug über die Ziellinie. Keinem der Schweizer Rollstuhl-Männer gelang vor ihm ein Sieg in New York. Manuela Schär belegte Platz drei. Bei den Läufern trat Viktor Röthlin zwar an, lief aber nur die ersten 25 Kilometer als Training.

Manuela Schär aus Kriens und Marcel Hug aus Neuenkirch nach dem gelungenen New York Marathon.
Bildlegende: Manuela Schär aus Kriens und Marcel Hug aus Neuenkirch nach dem gelungenen New York Marathon. key

Weiter in der Sendung:

  • Kriens senkt während zehn Jahren die Abfallgebühren
  • Für die Lehrlinge der Boa Rothenburg zeichnet sich eine Lösung ab

Redaktion: Silvan Fischer