Medikamententests: Klinik St. Urban hat keine Gesetze verletzt

Zwischen 1950 und 1980 hat die psychiatrische Klinik St. Urban (LU) Medikamente an Patienten getestet. Ein Bericht bestätigt nun SRF-Recherchen: Die Betroffenen wurden teilweise dazu überredet, auch kam es zu Zwang. Rechtsnormen seien aber keine verletzt worden.

Blick in ein früheres Zimmer der psychiatrischen Klinik St. Urban.
Bildlegende: Der Bericht arbeitet rund 200 Patienten-Dossiers aus der besagten Zeit auf. Archiv SRF

Weiter in der Sendung:

  • Besuch beim schweizweit ersten Blockchain-Förderprogramm in Zug, wo Jungunternehmen mit bis zu 125'000 Dollar Startkapital unterstützt werden.
  • Vier Luzerner Männerchöre begehen Neuland mit dem «Blick ins Steinreich». Es spielt in einer Kiesgrube.

Moderation: Julia Stirnimann, Redaktion: Beat Vogt