Mega-Kran hilft Lopper sichern

Die Sicherungs- und Felsräumungsarbeiten am Lopper kommen in eine heikle und spektakuläre Phase. Auf einer Plattform wird, mitten in der Felswand, ein 30 Meter hoher Kran montiert. Dank diesem Kran können die Felsräumungsarbeiten im steilen Reigeldossengebiet vorangetrieben werden.

Die darunter liegende Autobahn ist normal befahrbar, die Kantonsstrasse zwischen Hergiswil und Stansstad hingegen bleibt gesperrt. Die Verantwortlichen des Bundesamtes für Strassen hofften auf eine einspurige Verkehrsführung ab Spätsommer. Dies ist jedoch aus Sicherheitsgründen frühestens Ende Jahr möglich. Der lokale Verkehr wird weiter über die Ponton-Notbrücke geführt. Die Sofortmassnahmen am Lopper belaufen sich bereits auf rund 30 Millionen Franken.

Weiter in der Sendung:

  • Kantonsgericht Schwyz muss Überholmanöver nochmals beurteilen
  • Polizei vernichtet in Reichenburg Hanfanlage
  • Fussball: Michele Coppola wechselt von Lugano zum SC Kriens 

Moderation: Marlies Zehnder