Mehr Übergriffe im Kloster Einsiedeln

Im Kloster Einsiedeln und den ihm angeschlossenen Institutionen sind mehr sexuelle Übergriffe passiert als bis jetzt bekannt. Die Rede ist von 40 Opfern. Das zeigt die externe Untersuchung, die heute veröffentlicht worden ist.

Weiter in der Sendung:

  • Keine Krankenkassen-Prämien-Abstimmung in Obwalden
  • Zuger Kantonsrat spricht Geld für Verkehrshaus
  • Schwyzer Kantonalbank mit leicht mehr Gewinn
  • Osi Inglin neuer Chef-Trainer Herren Alpin

Moderation: Karin Portmann, Redaktion: Miriam Eisner