Musiktage: Stans erwartet 25'000 Besucher

Im Stanser Dorfzentrum geht die 16. Auflage der Stanser Musiktage über die Bühne. Insgesamt stehen über 50 Konzerte auf dem Programm und die Organisatoren erwarten während den nächsten sieben Tagen gegen 25'000 Besucher.

Weiter in der Sendung:

  • SVP Uri wehrt sich gegen Gerichtsorganisationsgesetz
  • Der FC Luzern geht in St. Gallen sang- und klanglos unter

Beiträge

  • Stanser Musiktage: Jazz und Weltmusik trumpfen gross auf

    In Stans hat ab heute Montagabend wieder die Musik das Zepter in der Hand: Mitten im Dorfzentrum geht die 16. Auflage der Stanser Musiktage über die Bühne. Auf dem Programm stehen rund 50 Konzerte mit Musikerinnen und Musikern aus insgesamt 20 Nationen.

    Die Organisatoren erwarten in den nächsten sieben Tagen rund 25'000 Besucherinnen und Besucher auf dem Festivalareal.

  • FC Luzern geht in St. Gallen kampflos unter

    Der FC Luzern musste gegen St. Gallen auswärts eine 1:3-Niederlage einstecken. Das einzige Tor für die Luzerner erzielte der Rumäne Cristian Ianu - es war sein insgesamt 16. Torerfolg in dieser Saison. Die Luzerner zeigten wenig Biss, waren über weite Strecken harmlos und brachten die St.

    Galler zu keinem Zeitpunkt ernsthaft in Bedrängnis. Dies sehr zum Ärger des Luzerner Trainers Rolf Fringer, der von einer enttäuschenden Leistung seiner Mannschaft sprach.

  • SVP Uri wehrt sich gegen neue Gerichtsorganisation

    Die SVP des Kantons Uri fordert die Urner Regierung auf, bei der Neuorganisation der Gerichte noch einmal gründlich über die Bücher zu gehen. Insbesondere die Abschaffung des Landgerichts Ursern kommt für die SVP nicht in Frage, dies schreibt die Partei in einer Mitteilung.

    Die SVP hat auch Bedenken wegen der geplanten Verkleinerung des Richtergremiums und findet überdies den Zeitplan für die Einführung des neuen Gesetzes zu ehrgeizig.

Moderation: Christian Oechslin