Nach Felssturz: Alplen soll mit einem Tunnel erschlossen werden

Seit dem Felssturz im Oktober 2017 ist der Felsenweg, der die Alp Alplen mit der Gemeinde Unterschächen verbindet, verschüttet und gesperrt. Nun soll für 2.8 Millionen Franken ein Tunnel gebaut werden, um die Abbruchstelle zu umgehen und so die Alp wieder besser zugänglich zu machen.

Die Alp Alplen bei Unterschächen soll mit einem Tunnel wieder besser erschlossen werden.
Bildlegende: Die Alp Alplen bei Unterschächen soll mit einem Tunnel wieder besser erschlossen werden Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Im Kanton Luzern sollen kleine Pokerturniere ausserhalb von Casinos erlaubt sein.
  • Die A2 musste wegen eines Unfalles bei Knutwil zeitweise gesperrt werden.
  • Eine Studie zum Fischbestand im Ägerisee kommt zu einem positiven Resultat.

Moderation: Lea Schüpbach, Redaktion: Beat Vogt