Nach Felssturz: Die Axenstrasse bleibt weiterhin gesperrt

Nach dem Murgang vom Sonntag sind weitere Abgänge zwischen Sisikon und Flüelen nicht auszuschliessen. Es drohen Abstürze von weiteren Felsbrocken. Die Strasse bleibt deshalb weiterhin gesperrt. 

Die Axenstrasse bleibt bis auf weiteres gesperrt.
Bildlegende: Die Axenstrasse bleibt bis auf weiteres gesperrt. Keystone

Weiter in der Sendung: 

  • Die Gleise zwischen Sempach und Sursee müssen auf einem Abschnitt von 7 Kilometern ersetzt werden. 
  • Die Brunni-Bahnen Engelberg vermelden ein Rekordergebnis für das Geschäftsjahr 18/19.
  • Die Luzerner Polizei erwischte in den letzten 10 Tagen 13 Personen, die unter Drogeneinfluss Auto fuhren. 
  • Sommerserie: Zusammenleben im Gefängnis Grosshof in Kriens. 

Moderation: Beat Vogt, Redaktion: Tuuli Stalder