Neue Bahn auf die Rigi: Kritiker lassen nicht locker

Zwar kommt die Eidgenössische Natur- und Heimatschutzkommission zum Schluss: Durch die geplante Gondelbahn von Weggis her würde keine «schwere Beeinträchtigung» der geschützten Landschaft entstehen. Doch moniert der Landschaftsschutzverband Vierwaldsättersee: Wichtige Fragen seien noch ungeklärt.

Die Pendelbahn von Weggis auf die Rigi.
Bildlegende: Heute kann die Pendelbahn stündlich bis zu 640 Personen transportieren. Künftig wären bis zu 800 möglich. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Auch die Grüne Partei des Kantons Luzern wird die Lockerung der Landenöffnungszeiten nicht bekämpfen.
  • Die Gemeinde Kriens bewilligt vorläufig keine 5G-Antennen. Denn es fehlten wichtige Grundlagen des Bundes.
  • Die Pensionskasse Previs hat die Mieter der Brunnmattstrasse in Kriens darüber informiert, wie es nach der Kündigung der 94 Mietverträge weiter geht.

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Beat Vogt