Neues Waldreservat am Pilatus soll Auerhuhn-Population fördern

Am Pilatus entsteht zwischen Fräkmüntegg und Krienseregg ein neues Sonderwaldreservat - auf einer Fläche so gross wie zweihundert Fussballfelder. Es wird eines der grössten des Kantons Luzern und soll helfen, den Lebensraum des Auerhuhns gezielt zu fördern.

Im Waldreservat soll das Auerhuhn optimal leben können
Bildlegende: Im Waldreservat soll das Auerhuhn optimal leben können ZVG

Weiter in der Sendung:

  • Saison-Bilanz des FC Luzern: Thomas Häberli bleibt Trainer, Hauptinvestor Alpstaeg hält neu 52 Prozent der Aktien
  • Grand Prix Design 2019 für Luzerner Leuchtengestalterin Rosmarie Baltensweiler

Moderation: Tuuli Stalder, Redaktion: Thomas Heeb