Nidwalden prüft Sicherheit vom Gerlibach

Noch immer werden die zwei Kinder vermisst, die bei Grafenort wahrscheinlich beim Überqueren des Gerlibachs im Hochwasser mitgerissen wurden. Die Nidwaldner Baudirektion will das Sicherheitsrisiko der verhängnisvollen Furt nun prüfen.

Erst vor 11 Jahren wurde die Brücke über den Bach aus Hochwasserschutzgründen entfernt. 

Weiter in der Sendung:

  • Bezirksrat Einsiedeln lehnt Initiative für Zweijahres-Kindergarten ab
  • Stadtrat Luzern will WC-Anlagen modernisieren

Moderation: Andrea Keller, Redaktion: Marlies Zehnder