Nidwalden schreibt schwarze Zahlen

Die Staatsrechnung 2011 des Kantons Nidwalden fällt besser aus als erwartet. Unter dem Strich bleibt ein Plus von rund 600'000 Franken. Im Budget ging die Regierung von einem Defizit von 300'000 Franken aus. Für die nächsten Jahre plant die Nidwaldner Regierung Sparmassnahmen.

Weiter in der Sendung:

  • Uri macht Druck wegen Zweitwohnungsinitiative
  • Luzerner Lehrpersonal erhält mehr Lohn
  • Nachzählung bestätigt Kantonsratswahl in Arth SZ

Moderation: Dario Pelosi, Redaktion: Marlies Zehnder