Nidwalden unterstützt die Gemeinden bei der Nothilfe

Die Gemeinden erhalten künftig Unterstützung, wenn sie einem verunfallten, mittellosen Touristen Nothilfe zahlen müssen. Die Anpassung geht zurück auf einen teuren Einzelfall im Obwaldner Ferienort Engelberg.

Touristen auf dem Titlis.
Bildlegende: Engelberg musste 2016 für einen erkrankten Touristen rimd 350'000 Franken zahlen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Ein Bericht der Schwyzer Finanzkontrolle besagt: Der ehemalige Logistikchef der Kantonspolizei hat vermutlich jahrelang Munition für insgesamt 180'000 Franken abgezweigt.
  • Die Verkehrsbetriebe Luzern, VBL, können ihr Flugbus-Angebot definitiv ausbauen. Das Bundesamt für Verkehr hat dafür eine befristete Konzession erteilt.

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Tuuli Stalder