Nidwaldner Lob für das Sechseläuten

Unter dem Motto "Nidwalden bringt den Frühling" war der Zentralschweizer Kanton als Gastkanton eingeladen zum Frühlingsfest der Zürcher Zünfte. Der Nidwaldner Landammann Beat Fuchs zeigte sich begeistert vom Zürcher Sechseläuten.

Weiter in der Sendung:

  • Auto AG will in Rothenburg 25 Millionen Franken investieren
  • Der SC Kriens und Lugano spielen unentschieden 1:1

Beiträge

  • Zürcher Frühlingsfest beeindruckt Nidwalden

    Aus Sicht des Gastkantons Nidwalden war das Sechseläuten ein Erfolg. Unter dem Motto "Nidwalden bringt den Frühling" nahmen am Montag rund 600 Nidwaldner am traditionellen Umzug der Zürcher Zünfte teil. Der Nidwaldner Landammann, Beat Fuchs, entzündete um 18 Uhr den Holzstoss mit dem Böögg.

    Dieser explodierte nach rund 13 Minuten. Beat Fuchs lobte das Zürcher Frühlingsfest und die Gastgeber. Er zeigte sich beeindruckt vom farbenfrohen Anlass.

    Marlies Zehnder

  • Auto AG investiert in Rothenburg

    Die Auto AG plant gegenüber dem heutigen Standort den Bau eines neuen Autocenters. Das Unternehmen will auf dem 50'000 m2 grossen Grundstück 25 Millionen Franken investieren.

    Da der grösste Teil des Areals noch in die Gewerbezone eingezont werden muss, wird die Gemeindeversammlung Rothenburg Ende Mai darüber entscheiden. Das vergangene Geschäftsjahr brachte der Auto AG einen Umsatz von rund 100 Millionen Franken und einen Gewinn von 2.7 Millionen Franken.

Moderation: Marlies Zehnder