Nur noch eine Fremdsprache an Luzerner Primarschulen

Eine breit abgestützte, überparteiliche Volksinitiative verlangt, dass an den Primarschulen im Kanton Luzern nur noch eine Fremdsprache unterrichtet wird. Heute lernen die Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse Englisch und Französisch ab der 5. Klasse.

An den Luzerner Primarschulen soll nur noch eine Fremdsprache unterrichtet werden.
Bildlegende: An den Luzerner Primarschulen soll nur noch eine Fremdsprache unterrichtet werden. keystone

Weiter in der Sendung:

  • Der Kanton Schwyz zahlt mehr an seine Spitäler
  • Kleinbauten auf dem Bürgenstock stehen unter Denkmalschutz

Moderation: Peter Portmann, Redaktion: Thomas Heeb