Obwaldner Kantonsspital erhält weniger Geld als verlangt

Der Kanton Obwalden bezahlt dem Spital im kommenden Jahr fast 8 Millionen Franken für Leistungen, die von den Krankenkassen nicht gedeckt sind. Das ist mehr als im Jahr davor - aber eine gute Million weniger, als der Spitalrat bei der Regierung beantragt hatte.

Eingang des Kantonsspitals in Sarnen
Bildlegende: Kantonsspital Obwalden: Es gibt Kritik vom Parlament. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Heute Abend findet das traditionelle Klausjagen statt - ein wichtiger Tag für Küssnacht, aber auch für Walter Gloggner: Er verkauft Trycheln und Geisseln.
  • Eine Serie muss nicht zwingend auf Netflix laufen, das geht gut auch auf der Theaterbühne: Das Stück «Müllers» des Luzern Theaters ist eine dreiteilige Mini-Serie.
  • Die 22-jährige Skifahrerin Nathalie Gröbli aus Emmetten hat eine gute Saison hinter sich - für die anstehene Saison hat sie nun grosse Pläne

Autor/in: foem, Moderation: Julia Stirnimann, Redaktion: Michael Zezzi