Polizei will Fotos von Randalierern ins Internet stellen

Beim Fussballmatch Luzern-Sion vor einem Monat ist es zu Ausschreitungen gekommen. Die Luzerner Staatsanwaltschaft gibt den Randalierern jetzt noch Zeit, sich zu stellen. Ab dem 16. Mai werden Bilder von den Hooligans auf der Internetseite der Luzerner Polizei veröffentlicht.

Weiter in der Sendung:

  • Geistlich Pharma Wolhusen expandiert weiter
  • HC Kriens-Luzern holt Verstärkung aus Schweden

Moderation: Kurt Zurfluh, Redaktion: Christian Oechslin