Preisüberwacher unzufrieden mit Wasserwerke Zug AG

Der Preisüberwacher rüffelt die Wasserwerke Zug AG WWZ. Dies, weil die WWZ auf den 1. Juli 2011 den Preis für das Wasser anhebt - entgegen den Empfehlungen des Preisüberwachers. Dieser kommt in seiner Analyse zum Schluss, die WWZ habe in den letzten Jahren zu hohe Gebühren verlangt.

Weiter in der Sendung:

  • Freienbach: Bundesgericht weist Beschwerde ab
  • Zentralschweizer Polizeikorps geben Fasnächtlern gute Noten

Moderation: Marlies Zehnder, Redaktion: Christian Oechslin