Prostestaktion vor Ölbohrfirma Transocean

An einer Protestaktion vor dem Sitz des Ölbohrunternehmens Transocean in Steinhausen, haben am Samstagnachmittag rund 40 Personen teilgenommen. Organisiert hat diese Aktion die Junge Alternative Zug. Unterstützung erhielt sie von der Juso, den Jungen Grünen und von Umweltorganisationen.

Sie forderten das Ende von Ölbohrungen in der Tiefsee.

Weiter in der Sendung:

  • Friedhof-Schändung in Ennetbürgen
  • Versuchter Kiosküberfall in Luzern
  • Erster Slow-Up im Kanton Schwyz

Beiträge

  • Protest vor Ölbohrfirma Transocean

    An einer Protestaktion vor dem Sitz des Ölbohrunternehmens Transocean in Steinhausen, haben am Samstagnachmittag rund 40 Personen teilgenommen. Organisiert hat diese Aktion die Junge Alternative Zug. Unterstützung erhielt sie von der Juso, den Jungen Grünen und von Umweltorganisationen.

    Sie forderten das Ende von Ölbohrungen in der Tiefsee.

  • 50 Gräber in Ennetbürgen beschädigt

    Ein Betrunkener hat in der Nacht auf Samstag in Ennetbürgen über 50 Gräber verwüstet. Er riss Grabkreuze um und zerstörte Blumenschmuck, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte. Die Polizei konnte den 20-jährigen Randalierer festnehmen.

  • Versuchter Kiosküberfall in Luzern

    Ein unbekannter Täter hat am Freitagabend in Luzern an der Neustadtstrasse einen Kiosk überfallen. Er bedrohte den Kioskbesitzer mit einer Faustfeuerwaffe. Der Kioskbesitzer konnte sich aber mit einem Pfefferspray wehren. Der mustmassliche Täter flüchtete ohne Beute.

  • Erster Slow-up im Kanton Schwyz

    Am Sonntag gibt es im Kanton Schwyz erstmals einen autofreien Sonntag. Der erste Slow-Up Schwyz wurde vier Jahre lang geplant. Der Schwyzer Talkessel wird auf einer Strecke von 30 Kilometer freigegeben für Fussgänger, Velofahrerinnen und Inlineskater.

    Tuuli Stalder

Moderation: Tuuli Stalder