Quartiere begrüssen Fahrverbot wegen Strassenstrich

Wohnquartiere wehren sich schon länger gegen den zunehmenden Strassenstrich in Luzern und begrüssen deshalb die Sofortmassnahmen des Stadtrates. Im Tribschengebiet wird aber befürchtet, dass sich das Problem der Prostitution in Nachbarareale verlagert.

Der Stadtrat von Luzern will ab sofort mit Nachtfahrverboten Freier fernhalten.

Weiter in der Sendung:

  • Goldau soll neues Bahnhofareal erhalten
  • Wasserturm erstrahlt in neuem Licht

 

Moderation: Karin Portmann