Radiopionier Tino Arnold gestorben

Der Zentralschweizer Radiopionier Tino Arnold ist 82jährig an seinem Wohnort Weggis gestorben. Er war von 1960 bis 1990 für Schweizer Radio DRS tätig. Tino Arnold war der Erfinder der Regionaljournale, die seit November 1978 täglich auf DRS1 ausgestrahlt werden.

1986 wurde Arnold für sein Wirken mit dem Innerschweizerischen Radio- und Fernsehpreis ausgezeichnet.

Weiter in der Sendung:

  • Die Zentralschweizer am Eidgenössischen Schwingfest in Frauenfeld
  • Zug weiht sein neues Eishockey-Stadion ein
  • Luzerner Feuerwehrtag fünf Jahre nach der Hochwasser-Katastrophe

Moderation: Tuuli Stalder