Regierungsrat will Buslinie trotz Widerstand realisieren

Der Nidwaldner Regierungsrat will die neue Buslinie zwischen Ennetbürgen und dem Bürgenstock-Resort trotz Widerstand von Strasseneigentümern realisieren - im Notfall durch Enteignung. Den Vorschlag einer alternativen Linienführung hat er verworfen.

Eine Buslinie nach Ennetbürgen soll bereits auf den Fahrplanwechsel 2019 realisiert werden.
Bildlegende: Eine Buslinie nach Ennetbürgen soll bereits auf den Fahrplanwechsel 2019 realisiert werden. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Rengglochstrasse im Kanton Luzern soll für 55 Millionen Franken ausgebaut werden
  • In Rothentrum SZ ist eine Reha-Klinik im Moorschutzgebiet geplant
  • Der Handballclub Kriens-Luzern verliert gegen Thun 22:29

Moderation: Philippe Weizenegger, Redaktion: Christian Oechslin