Reiche und Unternehmen sollen in Luzern mehr Steuern zahlen

Die kantonale Steuervorlage 2020 soll dem Kanton und den Gemeinden jährlich je 40 Millionen Franken Mehreinnahmen bringen. Die Tarife zur Besteuerung der Unternehmens-Gewinne und der Vermögen steigen. Personen mit kleineren Vermögen kommen aber besser weg.

Eine Reihe von Ordnern mit Steuerunterlagen.
Bildlegende: Die Luzerner Steuervorlage setzt diverse Änderungen der Bundesgesetzgebung um. Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • Das Kapselhotel in Luzern ist kurz nach der Eröffnung bereits wieder geschlossen, weil die Baubewilligung fehlt.
  • In Zug liefern sich Karl Kobelt (FDP) und Vroni Straub (CSP) einen Zweikampf ums Stadtpräsidium. Das Interview über ihre Ambitionen, Steuersenkungen und Herausforderungen der Stadt.
  • Apropos-Kolumnist Thomas Heeb hat eine Idee für ein neues Geschäftsmodell. Dieses soll viel – sinnvollen – Lärm im Verkehr machen und ihm nebenbei viel Einnahmen bringen.

Moderation: Miriam Eisner, Redaktion: Sämi Studer