Rotstift sorgt in Luzern für rote Köpfe

Noch bevor im Kanton Luzern entschieden ist, wo die angekündigten 35 Millionen Franken eingespart werden sollen, regt sich Unmut.

Bereits heute scheint klar, dass es bei dieser Sparrunde das Bildungsdepartement am stärksten trifft. Die Luzerner Regierung will bis Ende Jahr entscheiden wo sie den Rotstift ansetzt.

Weiter in der Sendung:

  • Konkrete Abklärungen für eine neue Zeitung in Nidwalden
  • Streit um Bauvorhaben auf der Insel Ufenau
  • Urner Winzer produziert 'Föhnwein' 

Beiträge

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Marlies Zehnder