Rückhalt für Schwyzer Ausgleichskassen-Chef Andreas Dummermuth

Der Direktor der Ausgleichskasse Schwyz hat vor der Abstimmung über die Versicherungsdetektive im November 2018 verpixelte Überwachungsvideos den Medien übergeben. Der Schwyzer Regierungsrat sieht nun keinen Anlass, strafrechtlich oder personalrechtlich aktiv zu werden.

Andreas Dummermuth, der Direktor der Schwyzer Ausgleichskasse.
Bildlegende: Andreas Dummermuth machte gar im Bundesrat von sich reden. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Luzerner Kantonsrätinnen und -räte sollen keine IT-Entschädigung bekommen, findet die zuständige Kommission.
  • Der Zubringer Rontal hat gut 108 Millionen Franken gekostet, rund 7,5 Millionen weniger als budgetiert.

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Beat Vogt