Saisonende: Guter Abschluss für Skigebiete

Die Zentralschweizer Skigebiete haben einen guten, schneesicheren Winter hinter sich. Die Hauptsaison ist fast überall abgeschlossen, nur noch wenige Pisten sind offen.

Weiter in der Sendung:

  • Ausgeschieden 1: Der EV Zug geht gegen Genf unter
  • Ausgeschieden 2: Der SC Kriens verliert knapp
  • SP will die Quartiere in Luzern und Agglomeration stützen

Beiträge

  • Hauptsaison in Skigebieten ist zu Ende

    In den meisten Zentralschweizer Skigebieten ist an Ostern die Hauptsaison zu Ende gegangen. Nur Teilgebiete sind noch offen - wie beispielsweise der Titlis, der Gemsstock in Andermatt oder das Rothorn in Sörenberg.

    Die Wintersportgebiete ziehen eine gute Bilanz: In der Zentralschweiz gab es diesen Winter genügend Schnee.

  • Luzerner SP fordert starke Quartiere

    In der Stadt und der Agglomeration Luzern sollen die Quartiere weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Dies verlangt die SP in der Stadt Luzern und in den Gemeinden Ebikon, Emmen, Kriens und Adligenswil.

    Beim Projekt «Starke Stadtregion», welches die Zusammenarbeit oder Fusion dieser Gemeinden unter die Lupe nimmt, soll vor allem darauf geachtet werden, dass die Schulen in den Quartieren erhalten bleiben und die Vereine weiter Unterstützung erhalten.

Moderation: Beat Vogt