Salle Modulable: Keine Einigung

Im Streit um die 114 Millionen Franken für das geplante Luzerner Musiktheater Salle modulable kommt es zu keiner Einigung. Die beiden Streitparteien haben sich heute Vormittag bei der Luzerner Friedensrichterin getroffen. Zu einem konstruktiven Gespräch kam es nicht.

Der Stiftungsratspräsident der Salle Modulable Hubert Achermann wird nun mit einer Klage um das versprochene Geld kämpfen.

Weiter in der Sendung:

  • Fusionsprozess Geuensee, Knutwil, Mauensee und Sursee auf Kurs
  • Hausanbau in Triengen abgebrannt

Moderation: Dario Pelosi, Redaktion: Tuuli Stalder