Schnellzug fährt im Bahnhof Luzern in Prellbock

Ein Schnellzug konnte nicht rechtzeitig bremsen und rammte den Prellbock. Zwölf Personen wurden dabei leicht verletzt. Der Lokführer blieb unverletzt. Im Einsatz standen sechs Ambulanzfahrzeuge, welche die Verletzten in umliegende Spitäler brachten. Der Zugverkehr ist nicht eingeschränkt.

Ein Zug im Bahnhof Luzern, Polizisten, SBB-Mitarbeitende
Bildlegende: Der Lokführer blieb unverletzt, sagte ein Polizeisprecher. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Die Suisag, Drehpunkt der Schweizer Schweineproduktion, baut in Sempach einen neuen Hauptsitz.
  • Im Sarneraatal ist ab Freitag der Seeuferweg wieder offen.

Moderation: Julia Stirnimann, Redaktion: Sämi Studer