Schwyz: Grösster Fall von Anlagebetrug kommt vor Gericht

Die Schwyzer Staatsanwaltschaft klagt gegen drei Personen einer Investmentfirma in Pfäffikon. Die Beschuldigten sollen mit Scheindevisengeschäften Kunden um 67 Millionen Franken betrogen haben. Dies ist der bisher grösste Fall von Anlagebetrug im Kanton Schwyz.

Weiter in der Sendung:

  • Bündner Regierung will zweite Gotthard-Röhre
  • Tödlicher Töffunfall in Schwarzenberg LU

Moderation: Marlies Zehnder, Redaktion: Christian Oechslin