Schwyzer Fischer und Bauern streiten um Gewässerschutz

Die SVP des Kantons Schwyz wehrt sich gegen das neue Gewässerschutzgesetz. Der Kanton soll sich mit einer Standesinitiative gegen das neue Gesetz einsetzen. Die Partei hat rund 3‘000 Unterschriften für ihre Petition gesammelt.

Die Bauern würden bei ihrer Arbeit behindert, heisst es auf der einen Seite. Die Gewässer und die Fische müssten besser geschützt werden, heisst es beim Fischereiverband.

Weiter in der Sendung:

  • Titlis-Bahnen behalten Lawinensituation im Auge
  • Bezirk Schwyz stimmt über zwei Bahnprojekte ab
  • Apropos: Ida Knobel macht sich Gedanken zum Aus der Obwalden und Nidwalden Zeitung ONZ

 

Moderation: Tuuli Stalder, Redaktion: Christian Oechslin