Sozialfirma bietet Langzeitarbeitslosen neue Perspektive

Der Kanton Luzern will Langzeitarbeitslosen eine neue Perspektive bieten und hat deshalb die Firma Dock aus St. Gallen beauftragt eine Luzerner Niederlassung zu eröffnen. In Wolhusen wurden nun die passenden Räume gefunden und schon im Juli kann der Betrieb aufgenommen werden.

Weiter in der Sendung:

  • Die Insel Schwanau wird nach der Renovation der Öffentlichkeit übergeben
  • Fünf Jahre nach den Unwettern im Kanton Nidwalden schliesst die Spendenkommission ihre Arbeit ab

 

Beiträge

  • In Wolhusen ensteht eine Sozialfirma

    Der Kanton Luzern will Langzeitarbeitslosen eine neue Perspektive bieten und hat deshalb die Firma Dock aus St. Gallen beauftragt eine Luzerner Tochterfirma zu gründen. In Wolhusen wurden nun die passenden Räume gefunden und schon im Juli kann der Betrieb aufgenommen werden.

    Am Anfang sollen dort 50 bis 60 Personen beschäftigt werden, später soll der Betrieb bis 150 Arbeitsplätze anbieten.

    Stefan Eiholzer

  • Fünf Jahre nach dem Unwetter sind die Spenden verteilt

    Fünf Jahre nach dem verheerenden Unwetter im Kanton Nidwalden legt die Spendenkommission ihren Schlussbericht vor. Insgesamt verteilte sie 3,2 Millionen Franken an Private, Landwirte, Sportvereine und Gemeinden.

    An Gebäuden, Infrastrukturen und Kulturland entstanden Schäden von Total 130 Millionen Franken. Der überwiegende Teil der Schäden wurde durch Versicherungen und die öffentliche Hand getragen. Trotzdem verblieben ungedeckte Kosten von rund 16 Millionen Franken.

    Miriam Mathis

  • Luzerner Polizei schnappt Opferstockdieb

    Die Luzerner Polizei hat in Sempach einen Opferstockdieb festgenommen. Der 35-jährige soll in den letzten Wochen mehrere  Hundert Franken aus Opferstöcken verschiedener Kirchen gestohlen und in Grosswangen und Sursee die Kerzenkassen aufgebrochen haben.

    Wie die Luzerner Strafuntersuchungsbehörden mitteilen, ist der Mann geständig.

  • Insel Schwanau wird noch attraktiver

    Die Insel Schwanau im Lauerzersee wird als Ausflugsort noch attraktiver. Die Ruine und die Gebäulichkeiten auf der Insel wurden in den letzten fünf Monaten für knapp fünf Millionen Franken saniert.

    Der Schwyzer Baudirektor Lorenz Bösch übergab die erneuerte Staatsinsel am Donnerstag der Öffentlichkeit.

    Thomas Fuchs

Moderation: Dario Pelosi, Redaktion: Marlies Zehnder