Spital Einsiedeln schreibt ein Minus von über 7 Millionen

Die finanzielle Situation des Spitals Einsiedeln hat sich im 2018 weiter angespannt: Die Jahresrechnung schliesst mit einem Minus von 7.2 Millionen Franken. Damit liegt das Betriebsergebnis deutlich unter den Erwartungen. Die Ausgaben beim Personal seien im vergangenen Jahr zu stark angestiegen.

Blick auf das Spital Einsiedeln
Bildlegende: Das Spital Einsiedeln steckt weiterhin in finanziellen Schwierigkeiten. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Auch in der Zentralschweiz laufen viele Aktionen zum Frauenstreiktag.
  • Der Kanton Nidwalden will für die Jahre 2020/2021 knapp 13 Millionen Franken für den öffentlichen Verkehr ausgeben.
  • Die Schwyzer Regierung will gut 420'000 Franken an die Aufwertung des Bushofs Pfäffikon zahlen.

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Thomas Heeb