Statt eines Pakets kommt die Polizei

Die Luzerner Staatsanwaltschaft warnt davor, im Internet Waffen zu kaufen, für deren Einfuhr eine Bewilligung nötig ist. Im laufenden Jahr mussten bereits 30 Personen gebüsst werden. Dazu kommt ein Eintrag ins Stafregister.

Auf einem Tisch ausgebreitet liegen verschiedene Waffen
Bildlegende: Für die Einfuhr dieser Waffen braucht es eine Bewilligung Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Das Ende der Möbelfabrik Reinhard in Sachseln ist definitiv.
  • SVP Kriens will Redezeitbeschränkung im Parlament.

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Thomas Heeb