Strafanzeige gegen Bruno Frick hatte nicht oberste Priorität

Gegen den Schwyzer Alt-Ständerat Bruno Frick läuft ein Strafverfahren wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung. Die Anzeige ging bereits im Jahr 2011 ein. Dieser ist eine niedrigere Priorität zugeteilt worden, unter anderem wegen Personalmangels bei der Schwyzer Staatsanwaltschaft.

Verfahren gegen Bruno Frick nicht prioritär behandelt
Bildlegende: Verfahren gegen Bruno Frick nicht prioritär behandelt Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Luzern setzt beim Tiefbahnhof auf Durchgangsbahnhof
  • Schwarzarbeiter in Zug festgenommen
  • Kanton Schwyz kauft Land von Armasuisse

Moderation: Mirjam Breu, Redaktion: Dario Pelosi