Streit um preisgünstige Wohnungen in der Stadt Zug

Im November hatte der Stadtrat neue, verschärfte Richtlinien für die Vermietung von preisgünstigen städtischen Wohnungen erlassen. Diese stiessen aber bei der Bevölkerung und den politischen Parteien auf Ablehnung. Der Stadtrat muss sie deshalb überarbeiten.

Häuser in der Zuger Altstadt.
Bildlegende: In stadteigenen Wohnungen sollen künftig strengere Richtlinien gelten. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Kanton Luzern eröffnet in Ruswil definitiv Asylunterkunft
  • Stadt Luzern wehrt sich gegen Initiative für weniger Handyantennen.

Moderation: Anna Hug, Redaktion: Dario Pelosi