Tatort-Dreharbeiten inmitten im Fasnachtsgewühl

In Luzern hat die Fritschifasnacht bereits am Morgen rund 15'000 Göiggle angezogen. Inmitten des wilden Treibens haben erste Drehearbeiten des vieldiskutierten, neuen Luzerner Tatort-Krimis stattgefunden.

Weiter in der Sendung:

  • Südumfahrung Küssnacht kostet 273 Millionen Franken
  • FCL ersetzt im Gästesektor Gitter mit Sicherheitsscheiben  

 

Moderation: Christian Oechslin, Redaktion: Karin Portmann