Tiefrote Zahlen im Kanton Schwyz

Die Staatsrechnung 2012 des Kantons Schwyz schliesst mit einem Defizit von 94,8 Millionen Franken ab. Damit fällt das Minus um 2 Prozent höher aus als budgetiert. Das Eigenkapital sinkt auf 419,3 Millionen Franken. Die Regierung will weiter sparen, aber auch bei den Einnahmen ansetzen. 

Schwyz hat weniger Steuergelder aus Einkommen und Vermögen eingenommen.
Bildlegende: Schwyz hat weniger Steuergelder aus Einkommen und Vermögen eingenommen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Heimatschutz macht Beschwerde gegen ZHB-Entscheid
  • Führungsduo im Luzerner Südpol ist komplett

Moderation: Mirjam Mathis, Redaktion: Marlies Zehnder