Titlisbahnen werden von Börse gebüsst

Die Schweizer Börse büsst die Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG wegen Fehlern im Halbjahresabschluss 09/10. Die Sanktion von 5000 Franken bezieht sich auf mangelhafte interne Kontrolle. Wegen Vergehen des Chefbuchhalters fehlten fast 6 Millionen flüssige Mittel.

Die Geschäftsleitung der Bergbahnen vertraute dem Buchhalter und schluckt die eher milde Busse der Börse.

Weiter in der Sendung:

  • Neues Parkregime der Stadt Luzern bewährt sich
  • Kanton Luzern schüttet 170 Millionen Franken Prämienverbilligungen aus
  • Schwyz plant für 8 Millionen Franken eine neue Turnhalle

Moderation: Christian Oechslin, Redaktion: Karin Portmann