Tödlicher Bahnunfall auf der Rigi

Ein Tourist ist am Montagnachmittag auf der Rigi in dichtem Nebel von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Der Unfall passierte in unwegsamem Gelände auf offener Strecke, wie Stefan Otz, Direktor der Rigi Bahnen AG sagte. Warum der Mann auf dem Geleis war, ist noch nicht geklärt.

Der Unfall passierte auf offener Strecke im dichten Nebel.
Bildlegende: Der Unfall passierte auf offener Strecke im dichten Nebel. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Urner Landratskommission sagt Nein zum Kredit für den Gastauftritt am Sechseläuten
  • Weniger Einkommensmillionäre im Kanton Schwyz
  • OTTO's verlängert Sponsorvertrag mit dem FCL

Moderation: Marlies Zehnder, Redaktion: Markus Föhn