Überfüllte und verspätete Busse sorgen für Ärger – VVL ragiert

Besonders während Stosszeiten gibt es auf der Buslinie 1 in Luzern Probleme. Das führt dazu, dass die Anschlüsse am Bahnhof Ebikon regelmässig nicht gewährleistet sind. Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) hat nun Sofortmassnahmen eingeleitet.

Ein Bus der Linie 1 in Luzern.
Bildlegende: Die Buslinie 1 ist die meistfrequentierte Linie im Kanton Luzern. SRF / Julia Stirnimann

Weiter in der Sendung:

  • Ein Jahr vor der Eröffnung der Winteruniversiade Zentralschweiz 2021 sind die Organisatoren auf Kurs.
  • Die Zuger Stadtregierung erntet Lob und Kritik für ihren Bericht über die Schulraumplanung.
  • Der EV Zug baut seinen Vorsprung an der Tabellenspitze aus - dank eines 2:1-Siegs gegen Langnau.

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Beat Vogt